Oberstaufen – Kellner läßt Champagner mitgehen – Lagerbestände zu Hause

Lkrs. Oberallgäu/Oberstaufen | 18.08.2011 | 11-803

Polizisten19Vermutlich mehr als ein Jahr hat ein Kellner aus Oberstaufen seinen Chef massiv bestohlen und einen Schaden im fünfstelligen Bereich verursacht.
Aufgrund einer angezeigten Körperverletzung, die der dreiste Dieb begangen hatte, gelangte die Oberstaufner Polizei in die Wohnung des Täters. Hier staunten die Beamten aus Oberstaufen nicht schlecht als sie sahen, dass im Weinregal Champagner in rauhen Mengen gestapelt war. Als die Polizei bei dem Wirt der Oberstaufner Gaststätte auftauchte, fiel dieser aus allen Wolken, da er noch gar nicht bemerkt hatte, dass ihn sein Oberkellner seit Monaten bestohlen hatte.

Eine kleine Freude kam dann bei dem Wirt doch noch auf, als er den sichergestellten Champagner und Weine im Einkaufswert von mehreren Tausend Euro von der Polizei ausgehändigt bekam. Der dreiste Kellner war nicht nur seinen Champagner und seine Arbeitsstelle los, ihn erwarten nun auch noch zahlreiche Strafverfahren, unter anderem wegen fortgesetztem Diebstahl.

 

 

Anzeige