Oberstaufen | Großbrand auf landwirtschaftlichen Anwesen – 150 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Brand Oberstaufen.00_04_28_22.Standbild807

Foto: Rädler

Am Sonntagnacht, 19.08.2018, gegen 01:20 Uhr, ist im Ortsteil Konstanzer ein landwirtschaftliches Anwesen in Brand geraten.

Aus ungeklärter Ursache ist im Stallanbau ein Brand ausgebrochen, der sich schnell stark ausbreitete. Bei Eintreffen der Rettungskräfte loderten die Flammen bereits meterhoch über dem Stall. Der Brand hat über die Brandschutzmauer auf das Wohngebäude übergegriffen. Durch den Funkenflug sind auch benachbarte Gebäude in dem eng bebauten Ortsteil gefährdet. Mehrere nahestehende Gebäude wurden vorsorglich durch die Polizei geräumt, hiervon waren 19 Personen betroffen. Bei dem Brand gab es keine Verletzten. Die Bewohner und die gefährdeten Anwohner wurden vorerst in ein naheliegendes Gasthaus, das für die Nachbarn in der Nacht nochmal öffnete, untergebracht. Der Viehbestand konnte aus den Stallungen getrieben werden. Der Schaden liegt bei ca. einer Million Euro.

 

Foto: Rädler