Oberstaufen – Gefahrguttransport mit 34.000 Liter Treibstoff festgefahren

Lkrs. Oberallgäu/Oberstaufen + 12.07.2012 + 12-1727

12-07-2012 oberstaufen stiesberg gefahrguttransport new-facts-euEin Fahrer eines Gefahrguttransportes, beladen mit rund 34.000 Liter Treibstoff, verliess sich wohl zu sehr auf die Treffsicherheit seines Navigationsgerätes. Am Donnerstag Morgen, 12.07.2012, führte den Fahrer sein Navi nach links in eine enge Straße. Vertrauensvoll folgte der Fahrzeugführer den Weisungen. Als er merkte, dass wohl dieser Weg für seinen 40to Zug nicht geeignet ist, war es zu spät. Er hing schon in einer Rechtskurve fest. Der Tankauflieger war schon leicht geneigt und mit Teilen seiner Räder im Bankett.


In einer aufwendigen Bergeaktion müssen nun die 34.000 Liter Treibstoff in ein anderes Tankfahrzeug umgepumpt werden, damit das Bergungsunternehmen das Gespann herausziehen kann.

Der Fahrer wird wohl von seinem Chef ein dickes Lob bekommen. Man sollte bei der Nutzung von Navigationsgeräten darauf achten, dass nicht jeden angegebene Fahrstrecke, basierend auf den Abmessungen eines Pkw, auch für 40to-Züge gelten.

Anzeige