Oberstaufen – Brand im Keller eines Hotels

Lkrs. Oberallgäu/Oberstaufen + 29.11.2013 + 13-2152

Feuerwehr-Drehleiter

In einem derzeit geschlossenem Hotelbetrieb kam es Freitag Nacht, 29.11.2013, zu einem Brandausbruch, der zu einer starken Rauchentwicklung führte. Betreiberfamilie wurde über eine Leiter gerettet.

Um kurz nach vier Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle Allgäu die Mitteilung über eine starke Rauchentwicklung in einem Hotelbetrieb in der Kalzhofer Straße, der derzeit Betriebsferien hat. Der mitteilende und im Gebäude wohnende Hotelbetreiber ging daraufhin mit seiner Ehefrau und der Tochter auf den Balkon im zweiten Stock des Anwesens, von wo aus die Personen von den alarmierten Feuerwehren aus Oberstaufen und Stiefenhofen mittels einer Schiebeleiter gerettet werden konnten. Trotz leichter Rauchgasintoxikation musste der 48-jährige Hotelbetreiber nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. Die anderen beiden Familienmitglieder blieben unverletzt.


Das Feuer konnte durch die Feuerwehr unter Anwendung von Atemschutz rasch unter Kontrolle gebracht werden. Im Anschluss wurde das Gebäude belüftet. Der Brandschaden beträgt etwa 10.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur noch ungeklärten Brandursache aufgenommen.

Foto: Symbolbild

 

Anzeige