Oberstaufen – Autofahrer nach „kuriosem“ Verkehrsunfall unverletzt

03-12-2014-unterallgaeu-stockheim-bad-woerishofen-lkw-unfall-schwer-feuerwehr-poeppel-new-facts-eu20141203_0021

Symbolbild

Am Donnerstag, 02.07.2015, gegen 11.15 Uhr, geriet ein 74-jähriger Pkw-Fahrer in der Straße Am Girrenbach in Oberstaufen wegen eines Fahrfehlers nach rechts aufs Bankett und rutschte dann eine steile Böschung hinab.

Hierbei durchbrach der Pkw einen Gartenzaun mit Thujahecke und prallte anschließend gegen ein ca. fünf auf fünf Meter großes Gartenhaus. Dort blieb der Pkw dann stecken und die Fahrt war beendet. Der Fahrer des Pkw blieb unverletzt, der Pkw und das Gartenhaus wurden jedoch total zerstört.

Bei der aufwendigen Bergung waren neben dem Abschleppunternehmen acht Feuerwehrlehr der Feuerwehr Oberstaufen und ein Kran einer örtlichen Zimmerei im Einsatz. Der Gesamtschaden des Unfalls beträgt ca. 18.000 Euro.