Oberrieden – Autofahrer mit Laserpointer geblendet

Lkrs. Unterallgäu/Oberrieden | 04.11.2011 | 11-1336

Am späten Freitagabend, 04.11.2011, teilte ein Verkehrsteilnehmer über Notruf mit, dass in Oberrieden, Ortsteil Unterrieden, die auf der Staatsstraße 2037 vorbeifahrenden Autos mit einem Laserpointer geblendet würden. Die sofortige Überprüfung durch eine Polizeistreife ergab dann, dass Kinder in der Nähe der Staatsstraße 2037 fangen spielten und sich mit dem Laserpointer hinterher leuchteten. Ein gezieltes Blenden von Verkehrsteilnehmern war offensichtlich nicht beabsichtigt. Die Kinder sowie der zum Spielen wohl kaum geeignete Laserpointer wurden den Eltern übergeben.  

Anzeige