Oberreute – 14-jähriger Schüler durch Schulbus schwer verletzt

Symbolbild

Symbolbild

Am Donenrstagmorgen, 08.02.2018, gegen 07:15 Uhr, kam es an einer Bushaltestelle in Oberreute, Lkrs. Lindau, zu einem Schulwegunfall, bei dem ein 14-jähriger Schüler schwer verletzt wurde. Ein 74-jähriger Busfahrer fuhr die Haltestelle, an der mehrere Kinder warteten, an und hielt. Da er aufgrund eines entgegenkommenden Fahrzeugs Platz machen musste, fuhr er mit seinem Fahrzeug nochmals wenige Meter nach vorne. Hierbei wurde der Jugendliche im Bereich der Hinterachse vom Fahrzeug erfasst und schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.
Der Grund, warum der Schüler in den Gefahrenbereich geriet, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Polizeiinspektion Lindenberg hat die Ermittlungen aufgenommen.