Oberopfingen – Absturzursache weiterhin unklar

Lkrs. Biberach/Oberopfingen + 04.09.2013 + 13-1570

18-08-2013 unterallgau heimertingen biberach oberopfingen krichdorf flugzeugabsturz tote poeppel new-facts-eu20130819 0058

Noch kein abschließendes Ergebnis gibt es bislang bei den Ermittlungen zum Flugunfall von Oberopfingen bei Kirchdorf, Lkrs Biberach, am 19.08.2013. Dies teilen Staatsanwaltschaft Ravensburg und Polizeidirektion Biberach zum derzeitigen Stand der Untersuchungen mit.

Wie berichtet kamen bei dem Unglück drei Menschen in dem Flugzeug ums Leben. Die Absturzursache ist nach wie vor unklar. Eine Obduktion der beiden vorn im Flugzeug sitzenden Piloten ergab keine Anhaltspunkte hinsichtlich gesundheitlicher Probleme. Auch bei der Untersuchung des Flugzeugwracks durch Beauftragte der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) konnte bislang keine technische Ursache festgestellt werden. Allerdings steht hier die Untersuchung des Flugzeugmotors noch aus. Dies soll nun im Auftrag der BFU durch eine Spezialfirma erfolgen und kann nach Auskunft der BFU noch längere Zeit in Anspruch nehmen.

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei werden nach Abschluss der Ermittlungen, zu denen auch die Untersuchung des sichergestellten Motors noch gehört, entsprechend nachberichten.

Hauptbericht


Anzeige