Obermaiselstein – Reisebus rutscht trotz Schneeketten

Lkrs. Oberallgäu/Obermaiselstein | 09.01.2012 | 12-0055

polizeiauto-40Am Montag, 09.01.2012, musste aufgrund eines Verkehrsunfalles die Riedbergpaßstraße, OA 9, ab 07.30 Uhr, für ca. 4,5 Stunden teilweise bzw. ganz gesperrt werden. 55 Schüler und fünf Lehrkräfte aus dem Großraum Cloppenburg (Niedersachsen) wollten im Skigebiet Grasgehren einen gemeinsamen einwöchigen Skiurlaub beginnen. Bei einer 16 prozentigen Steigung kam der Bus mit Anhänger, trotz aufgezogenen neuwertigen Ketten, wegen des extremen Straßenbelages (Eis-, Schneeflächen) zum Stillstand. Nach dem Abhängen des Anhängers geriet der Bus beim Anfahren durch den Bruch der Schneeketten ins Rückwärtsrutschen. Das Heckteil des Busses prallte gegen den abgestellten Anhänger und blieb anschließend an einer angrenzenden Böschung, querstehend zur Fahrbahn stehen. Am Bus und Anhänger entstanden Schäden in Gesamthöhe von 10.000 Euro. Zur Bergung und Abtransport des Busses mit Anhänger wurden Spezialfahrzeuge benötigt. Die Schüler mit Lehrer wurden mittels örtlichem Linienbus ins Skigebiet Grasgehren gebracht. Sportausrüstung, Koffer und persönliche Sachen der Gäste wurden mit Hilfe des Vermieters (Shuttle-Busse) zum Quartier befördert. Keiner der Insassen wurde bei dem Vorfall verletzt.

Anzeige