Oberbalzheim – Schwelbrand an technischer Einrichtung einer Biogasanlage

06-08-2014-oberbalzheim-brand-biogasanlage-feuerwehr-wis-new-facts-eu (10)

Foto: wis

wis – Ein Schwelbrand in der Trocknungseinrichtung einer Biogasanlage bei Oberbalzheim rief am Mittwoch Abend, 05.08.2014, zahlreiche Feuerwehren der Umgebung auf den Plan: Beim Eintreffen der Löschfahrzeuge drang dichter weißer Rauch aus der Trocknung, in der das Endprodukt der Biogasanlage nach deren Verlassen zu wertvollem Dünger verarbeitet wird. Mithilfe der Abwärme aus den Aggregaten wird dort der Schlamm getrocknet, sodass das feinkörnige geruchlose Produkt als Dünger ausgebracht werden kann. Dieser darf laut Aussage des Betreibers sogar in Naturschutzgebeten verwendet werden. Irgendwo in der weit verzweigten Förderanlage war vermutlich etwas heiß gelaufen, sodass das Trocknungsprodukt zu schwelen begonnen hatte. Die Feuerwehr Balzheim unter Einsatzleitung ihres Kommandanten Wilfried Gerster ging unter schwerem Atemschutz in die Anlage vor, aber es war schwierig, den eigentlichen Brandherd zu finden, zumal sich das schwelende Produkt vor dem Abschalten der Fördervorrichtung in der Anlage verteilt hatte. So blieb nur, diese im Laufe des späteren Abends zu entleeren. Zur Sicherstellung des Brandschutzes standen die Feuerwehren aus Dietenheim, Illerrieden und Illertissen jeweils mit mehreren Fahrzeugen bereit; darunter befand sich auch die Drehleiter von der bayerischen Seite der Iller. Die Arbeiten wurden von der Führungsgruppe der Feuerwehr Dietenheim koordiniert. Nach einer guten Stunde konnten die Nachbarwehren wieder abrücken, da keine Gefahr mehr bestand, dass sich der Schwelbrand weiter ausbreiten konnte. Die einheimische Feuerwehr Balzheim übernahm die Absicherung der Räumungsarbeiten. Die Höhe des Sachschadens kann erst geschätzt werden, wenn klar ist, wie lange die Anlage außer Betrieb bleibt und ob und wie viel in der Maschineneinrichtung beschädigt ist.

 

Anzeige