Oberallgäu – Ski-Fahrer missachten Lawinensperrung und gefährden sich

Lkrs. Oberallgäu/Nebelhorn + 07.03.2013 + 13-0417

lawinensperrung polizei-pressefoto new-facts-euAufgrund der aktuellen Lawinengefahr wurde die Skiabfahrt im Bereich Nebelhorn-Bergstation zur Seealpe (Passage/Schmalriegel) gemeindlich gesperrt.
Diese Sperrung wurde nun von Beamten der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West stichprobenartig überwacht.

Die Beamten klärten in vielen Gesprächen vor Ort die Wintersportler über diese Maßnahme und etwaige Folgen auf. Während dieser Zeit fuhr kein Skifahrer in diesen Bereich ein. Als die Beamten aber bereits wieder auf dem Weg ins Tal waren, befuhren drei Skifahrer trotz erkennbarer Sperrung den Bereich. Diese erwartet nun eine entsprechende Anzeige, die ein empfindliches Bußgeld nach sich ziehen wird.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass durch die Missachtung von aktuellen Lawinensperrungen sich nicht nur diese uneinsichtigen Personen selbst in Gefahr bringen, sondern im Falle einer Verschüttung auch noch zahllose Rettungskräfte gefährdet werden. Entsprechend gesperrte Pistenbereiche sind durch mehrere Hinweisschilder deutlich gekennzeichnet.

 

Anzeige