Obdachlose angezündet: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem versuchten Tötungsdelikt an zwei Obdachlosen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Gegen den ermittelten 47 Jahre alten Mann sei bereits letzte Woche Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Weil er nach der Tat untergetaucht war, wurde die Zielfahndung eingeschaltet, die ihn bereits am Dienstag im Ortsteil Köpenick festnahm.

„Im Zuge der Ermittlungen haben sich bisher keine Anhalte für eine obdachlosenfeindliche Motivlage des Tatverdächtigen ergeben“, hieß es in einer Mitteilung der Polizei am Mittwoch. Am 22. Juli hatten zwei 47 und 62 Jahre alte Obdachlose am S-Bahnhof Schöneweide zum Teil lebensgefährliche Brandverletzungen davongetragen, weil sie angezündet wurden. Der Täter hatte sie zuvor mit einer brennbaren Flüssigkeit überschüttet.

Polizeiauto (Archiv), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizeiauto (Archiv), über dts Nachrichtenagentur