Obama will Krise für beendet erklären

Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur

Washington – US-Präsident Obama will die Krise für beendet erklären. Die Zeiten des schleppendes Wachstums und der Kriege im Irak und in Afghanistan seien vorbei, sagte Obama am Dienstagabend (Ortszeit) in seiner Rede zur Lage der Nation vor beiden Kongresskammern. Der US-Präsident warb zudem für einen schnellen Abschluss des Freihandelsabkommens mit der EU und eine Aufhebung des Embargos gegen Kuba.

China strebe danach, die Regeln für den Handel festzulegen, dies dürfe man nicht zulassen. Bezogen auf den Kampf gegen die IS-Miliz im Irak und in Syrien forderte der US-Präsident den Kongress auf, das militärische Vorgehen der Armee zu genehmigen. Diese Auseinandersetzung werde noch eine Zeit andauern.

Über dts Nachrichtenagentur