Obama will Handel mit Afrika stärken

Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Barack Obama, über dts Nachrichtenagentur

Washington – US-Präsident Obama hat dem afrikanischen Kontinent die Unterstützung der Vereinigten Staaten zugesagt: Es müsse nicht zwangsläufig immer um Entwicklungshilfe gehen, stattdessen solle der Handel mit Afrika gestärkt werden. Dies sei langfristig die bessere Strategie für alle, sagte Obama beim US-Afrika-Gipfel in Washington am Dienstag, zu dem zahlreiche Staats- und Regierungschefs und Wirtschaftsvertreter aus Afrika und den USA zusammen gekommen waren. Er wolle, dass die Afrikaner mehr Produkte aus den USA kaufen und US-Bürger mehr Produkte aus Afrika, so Obama.

Die US-Regierung werde 7 Milliarden US-Dollar in eine Förderung des Handels stecken und wolle ein langfristiger Partner Afrikas sein.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige