Obama dringt auf Bildung einer Einheitsregierung im Irak

Barack Obama in Berlin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Barack Obama in Berlin, über dts Nachrichtenagentur

Washington – US-Präsident Barack Obama hat die Verantwortlichen im Irak erneut eindringlich zur Bildung einer Einheitsregierung aufgerufen. Ohne eine solche Einheitsregierung könne es keine geschlossene Antwort auf den Vormarsch der Kämpfer der radikalislamischen Gruppierung „Islamischer Staat“ (IS) geben, erklärte Obama am Samstag. Der Irak habe zwar bereits einen Präsidenten und eine Parlamentspräsidenten, noch sei jedoch kein Ministerpräsident gewählt worden, auch ein Kabinett sei noch nicht gebildet worden.

Die USA würden das Land weiter unterstützen, doch die Iraker müssten selbst zu einer eigenen politischen Lösung kommen. Den Einsatz von Bodentruppen schloss Obama weiter aus. Die Luftangriffe im Nordirak würden jedoch so lange fortgesetzt, wie es nötig sei.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige