NRW: Schäferhund beißt Passanten und Polizisten

Gelsenkirchen – In Gelsenkirchen wurden am Mittwochabend zwei Personen von einem Hund gebissen. Gegen 20:30 Uhr war ein Mann im Ortsteil Schalke mit zwei Bekannten unterwegs, als er von einem angeleinten Schäferhund, der mit seiner Besitzer die Straße entlang ging, offenbar grundlos angefallen und in den Arm gebissen wurde, teilte die Polizei mit. Er schilderte, dass die Frau den Hund nur mit Mühe bändigen konnte und ihren Weg fortgesetzt hatte, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

Die gerufenen Beamten gingen der Hundebesitzerin nach. Als die Polizisten die Personalien der 60-Jährige aufnehmen wollten, sprang der Hund einen Polizisten an und biss ihn ebenfalls in den Arm. Die beiden Verletzungen mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Polizeibeamte ist dienstunfähig. Die Hundehalterin erwarten nun zwei Anzeigen wegen Körperverletzung.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige