NRW-Regierung: Ruhrkonferenz soll schnelle Ergebnisse bringen

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will am Mittwoch im Landtag seinen Fahrplan für die Sanierung des Ruhrgebiets vorstellen. „Ich hoffe auf erste umsetzungsreife Ergebnisse noch in diesem Jahr“, sagte Stephan Holthoff-Pförtner (CDU) der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). Der Landesminister für Europa- und Bundesangelegenheiten soll den Prozess koordinieren.

Die Opposition im Landtag kritisiert die von Laschet angestrebte Foren-Struktur der Ruhrkonferenz. Der Chef der SPD-Fraktion im Landtag, Norbert Römer, sagte der Zeitung: „Es ist kein Konzept erkennbar, Laschets Vorstellung von einer Konferenz besteht offenkundig aus einer losen Reihe folgenloser Gesprächsrunden ohne inneren Zusammenhalt.“ Römer brachte Gegenvorschläge der SPD ins Spiel. Dazu gehört unter anderem der Wunsch nach einem Bundesbeauftragten für Strukturwandel.

Landtag von Nordrhein-Westfalen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Landtag von Nordrhein-Westfalen, über dts Nachrichtenagentur