NRW: 18-Jährige durch Druckluftpistole schwer verletzt

Hagen (dts Nachrichtenagentur) – In Hagen in Nordrhein-Westfalen ist am Samstagabend eine junge Frau durch ein Geschoss aus einer Luftdruckwaffe schwer verletzt worden. Die 18-Jährige befand sich gegen 22:30 Uhr mit Freundinnen auf einem Schulhof im Hagener Stadtteil Haspe. Plötzlich verspürte sie einen Schmerz im rechten Auge und verließ das Gelände, da sie davon ausging, dass auf sie geschossen wurde.

Erste Untersuchungen in einem Krankenhaus ergaben, dass sich ein Geschoss im Auge der 18-Jährigen befand. Bei einer Operation wurde die Kugel entfernt. Die ersten Ermittlungen der Polizei führten noch in der Samstagnacht zu einem 24 Jahre alten Mann aus Hagen. Er räumte ein, mit einer Druckluftpistole ungezielt Schüsse vom Balkon seiner Wohnung abgegeben zu haben. Von Polizeibeamten mit dem Sachverhalt konfrontiert, händigte er die Druckluftpistole aus und wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Rettungswagen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Rettungswagen, über dts Nachrichtenagentur