Notarzt muss Arbeiter im Schacht Erstversorgen

Friedrichshafen/Frickingen | 02.07.2011 | 11-467

DRF-RettungshubschrauberEin Arbeitsunfall am Samstagnachmittag, 02.07.2011, gegen 14.30 Uhr, erforderte den Einsatz eines Rettungshubschraubers. Ein 44-jähriger Arbeiter aus Überlingen war mit Reinigungsarbeiten auf der Baustelle eines Neubaus beschäftigt. Hierbei traf ihn eine umfallende Verschalung am Kopf. Der schwer verletzte Mann musste zunächst vom Notarzt in einem Schacht liegend erstversorgt werden, bevor ihn ein Kranführer mittels Kran aus diesem Schacht zum Rettungshubschrauber bergen konnte. Wie schwer die Kopfverletzungen tatsächlich sind, konnte vor Ort nicht gesagt werden.

Anzeige