Nordkorea lässt zwei US-Bürger frei

Pjöngjang/Washington – Nordkorea hat offenbar zwei US-Bürger freigelassen. Das teilte das Büro des Direktors der nationalen Nachrichtendienste in Washington am Samstag mit. Die beiden Männer befänden sich bereits auf dem Heimweg.

Wann sie in den USA eintreffen werden, ist jedoch noch unklar. Einer der beiden Freigelassenen war im April am Flughafen in Pjöngjang festgenommen worden. Im September wurde der 24-Jährige wegen „Nordkorea-feindlicher Taten“ zu sechs Jahren Lagerhaft verurteilt. Der zweite Freigelassene war bereits im November 2012 bei seiner Einreise festgenommen und im Mai 2013 zu 15 Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Ihm wurde vorgeworfen, die nordkoreanische Regierung stürzen zu wollen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige