Nordkorea: Festgenommener BBC-Korrespondent soll ausgewiesen werden

Pjöngjang (dts Nachrichtenagentur) – In Nordkorea ist ein Korrespondent des britischen Senders BBC festgenommen worden und soll nun ausgewiesen werden. Der Journalist sei mit seinem Team bei der Ausreise aus Nordkorea am Freitag festgesetzt worden, berichtet der Sender. Er sei acht Stunden lang verhört worden und habe schließlich eine Erklärung unterzeichnen müssen.

Ihm werde nicht angemessene Berichterstattung über das Land und Machthaber Kim Jong-un vorgeworfen. Das Team hatte laut BBC eine Gruppe von Nobelpreisträgern bei einer Forschungsreise begleitet.

Militärparade in Nordkorea, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Militärparade in Nordkorea, über dts Nachrichtenagentur