Nonnenhorn – Gemeinsam einen Senior vor dem Ertrinken gerettet

26-05-2013 ostallgäu buchloe brk wasserwacht ausbildung fliessgewässerrettung bringezu new-facts-eu20130527 0005Gleich mehrere leibhaftige Schutzengel hatte ein 80-Jähriger, als er am Donnerstag, 02.07.2015, während des Schwimmens im Strandbad Nonnenhorn, Lkrs. Lindau/Bodensee, plötzlich das Bewusstsein verlor. Er konnte gerettet und wiederbelebt werden.

Etwa gegen 17.10 Uhr bemerkten die Angehörigen des 80-Jährigen, wie dieser in etwa 15 Metern Entfernung zum Ufer auf einmal leblos im Wasser trieb. Während die Angehörigen sofort versuchten den Mann aus dem Wasser zu bringen, läutete ein Badegast, der den Vorfall mitbekommen hatte, die Notglocke. Der 47-jährige Bademeister und ein 69-jähriger weiterer Ersthelfer eilten herbei und halfen mit den leblosen Mann ans Ufer zu ziehen. Deren Wiederbelebungsversuche brauchten den 69-Jährigen wieder zu Bewusstsein, bevor er mit dem alarmierten Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Friedrichshafen geflogen wurde.

Nach Einschätzung der ebenfalls alarmierten Wasserschutzpolizei Lindau dürfte die Ursache für den Notfall bei dem Mann aus dem Rems-Murr-Kreis (Baden-Württemberg) einer medizinischen Ursache geschuldet sein. Der genaue Gesundheitszustand des Geretteten ist derzeit nicht bekannt.