Noel Gallagher versteht Aufregung um Steueroasen nicht

London (dts Nachrichtenagentur) – Noel Gallagher, der ehemalige Gitarrist und Songschreiber der Band Oasis, hat sich in der Diskussion um die Paradise Papers schützend vor seinen Freund Bono, den Sänger der Band U2 gestellt: „Grundsätzlich kann ich die ganze Aufregung um Steueroasen nicht verstehen“, sagte Gallagher dem „Zeitmagazin“. Ich finde, dass wir alle viel zu viele Steuern zahlen, vom Zeitungsverkäufer bis zum Rockstar – aber lassen wir das. Ich sage mehr, wenn ich mal erwischt werden sollte.“ Auf die Frage, ob er selbst auch Geld in einer Steueroase geparkt habe, antwortet Noel Gallagher: „Leider werde ich nie bei irgendetwas erwischt – dafür bin ich wohl immer noch nicht prominent genug: Niemand hackt meine Instagram- oder Facebook-Accounts oder auch nur mein verdammtes Handy.“ Noel Gallagher: „Was mache ich falsch? Aber – puh, bin ich froh, dass mein Name in diesen Papieren nicht auftaucht!“

Panama-City, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Panama-City, über dts Nachrichtenagentur