Nigeria: Boko Haram lässt fast 200 Gefangene frei

Abuja – Die radikalislamische Gruppierung Boko Haram hat offenbar fast 200 Gefangene freigelassen. Diese gehörten zu einer Gruppe von Frauen, jungen Männern und Kindern, die vor knapp drei Wochen aus einem Dorf im nordostnigerianischen Bundesstaat Yobe verschleppt worden seien, teilten die Behörden mit. Bei dem Überfall auf das Dorf Anfang Januar waren 25 Menschen ums Leben gekommen, 218 wurden verschleppt.

Mindestens 20 von ihnen befinden sich offenbar immer noch in der Gewalt der Entführer. Der Nordosten Nigerias ist eine Hochburg der Boko Haram, die sich für die Einführung der Scharia in ganz Nigeria sowie ein Verbot westlicher Bildung einsetzt und immer wieder Anschläge verübt.

Über dts Nachrichtenagentur