Nigeria: Boko Haram dementiert Einigung auf Waffenruhe

Abuja – Die radikalislamische Gruppierung Boko Haram hat eine Einigung mit der nigerianischen Regierung auf eine Waffenruhe dementiert. Das erklärte der „Premium Times Nigeria“ zufolge Boko-Haram-Chef Abubakar Shekau in einem am Freitag veröffentlichten Video. Die Gruppierung werde den nigerianischen Staat weiter bekämpfen.

Die Regierung des Landes hatte am 17. Oktober erklärt, man habe eine Waffenruhe vereinbart. Teil der Vereinbarung war demnach auch die Freilassung der mehr als 200 Mädchen, die Mitte April aus einer Schule im Nordosten Nigerias verschleppt worden waren. Shekau habe in dem Video erklärt, die Schülerinnen seien bereits verheiratet worden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige