Niedersachsen: Ein Toter nach Streit in Asylbewerberheim

Absperrung der Polizei, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Absperrung der Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg – Bei einer Schlägerei in einer Unterkunft für Asylbewerber im niedersächsischen Wolfsburg ist am Mittwochabend ein Beteiligter getötet und ein weiterer schwer verletzt worden. Die Personalien der Opfer stehen zurzeit noch nicht fest, wie die örtliche Polizei am Donnerstag mitteilte. Eine politisch motivierte Tat werde derzeit ausgeschlossen.

Die Beamten wurden gegen 20:30 Uhr per Notruf aus der Unterkunft heraus informiert, dass es zu einer Massenschlägerei gekommen sei, in deren Verlauf auch Schüsse fielen. Wie die Polizei weiter mitteilte, fanden die Einsatzkräften am Tatort zwei schwer verletzte Personen. Beide wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Eines der Opfer ist im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Für die Ursache des Streits gibt es bislang keine Angaben.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige