Niedersachsen: 54-Jähriger stirbt bei Schiffsunfall

Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Rettungsdienst, über dts Nachrichtenagentur

Hannover – In der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover ist am Dienstagnachmittag ein 54-jähriger Mann bei einem Schiffsunfall tödlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen war der 54-Jährige mit einem Schubschiff auf einem Kanal unterwegs, als sich das Unglück ereignete, teilte die örtliche Polizei mit. Beim Passieren einer Brücke, das der 54-jährige aus dem heruntergefahrenen Steuerhaus verfolgte, prallte er mit seinem Kopf gegen die Brücke und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus, teilten die Ordnungshüter weiter mit.

Über dts Nachrichtenagentur