Niedersachsen: 21-Jähriger verbrennt in Autowrack

Polizei, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur

Winsen – Im niedersächsischen Landkreis Harburg ist ein 21-jähriger Mann nach einem Wildunfall in einem Autowrack verbrannt. Das Auto, das von einem 20-Jährigen gelenkt wurde, war in der Nacht auf Mittwoch auf einer Kreisstraße zunächst mit einem Wildschwein kollidiert, wie die örtliche Polizei mitteilte. Demnach kam der Pkw nach dem Zusammenstoß von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Der Fahrer und sein 22-jähriger Beifahrer konnten sich mit schweren Verletzungen aus dem Autowrack befreien. Für den 21-Jährigen kam hingegen jede Hilfe zu spät: Er verbrannte auf dem Rücksitz, nachdem das Auto Feuer gefangen hatte, wie die Ordnungshüter weiter mitteilten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige