Nicht angepasste Geschwindigkeit führt zu einer Serien von Unfällen auf A7

27-11-2013_b19-waltenhofen_unfall_vollsperrung_verletzte_poeppel_new-facts-eu20131127_0012

Symbolbild

Nicht angepasste Geschwindigkeit in Verbindung mit Starkregen und Hagel haben am Dienstag Nachmittag, 13.05.2014, zu mehreren Verkehrsunfällen geführt.

Gegen 13 Uhr war es im Bereich des Autobahndreiecks Hittistetten zu einem Hagelschauer gekommen, der für eine glatte Fahrbahn sorgte. Als Folge kamen drei Fahrzeuge die in Richtung Kempten unterwegs waren ins Schleudern und landeten im Grünstreifen. Richtung Würzburg kam ebenfalls ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Während in diesem Fall eine Person leicht verletzt wurde, endeten die anderen Fälle nur mit Sachschaden. Hierzu zählt auch ein weiterer Unfall in Richtung Kempten bei dem ein Fahrer ins Schleudern geriet und in die Leitplanke prallte. Ebenfalls bei Starkregen kam ein Pkw um 14:30 Uhr bei Altenstadt ins Schleudern und prallte gegen eine Leitplanke. Der bisher letzte Unfall bei Starkregen ereignet sich um 16 Uhr an der Anschlussstelle Nersingen. Hier kam ebenfalls ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Der Schaden bei den Unfällen beträgt mehrere 10.000 Euro. Durch die Unfälle kam es zeitweise zu Behinderungen.

Anzeige