Neugablonz – Neugablonz – Melodrom völlig ausgebrannt – sieben Leichtverletzte

Kaufbeuren-Neugablonz + 12.10.2013 + 13-1808

12-10-2013 ostallgau kaufbeuren-neugablonz kini mel disco grossbrand feuerwehr-kaufbeuren bringezu new-facts-eu20131012 0500

Am Samstag Morgen, 12.10.2013, gegen 8.00 Uhr, wurde eine starke Rauchentwicklung aus einem Gebäude im Bereich des „Neuen Marktes“ in Kaufbeuren-Neugblonz der EIntegrierten Leitstelle Allgäu über Notruf mitgeteilt.

In dem Gebäude befindet sich ein Filmclub mit Diskothek. In der Nacht war dort regulärer Diskothekenbetrieb. Zum Zeitpunkt der Brandentdeckung war aber dieser längst geschlossen und nach momentanem Kenntnisstand niemand mehr im Gebäude.
Einem Großaufgebot von ca. 150 Einsatzkräften der Feuerwehren aus Kaufbeuren, Neugablonz und umliegender Orte, gelang es nicht ins Gebäudeinnere vorzudringen, da dieses einsturzgefährdet ist.
Wegen der starken Rauchentwicklung wurden die Bewohner der dicht angrenzenden Nachbarhäuser vorsichtshalber geräumt. Sie wurden durch Kräfte des BRK im „Gablonzer Haus“ betreut und konnten am Abend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Betroffen war auch ein Lebensmitteldiscounter, der seinen Kundenbetrieb einstellen musste.
Alle Anwohner wurden aufgefordert vorsichtshalber Fenster und Türen geschlossen zu halten. Diese Warnung konnte gegen 18.00 Uhr aufgehoben werden.
Gegen 11.15 Uhr stürzten große Teile des Daches ein, worauf die Flammen weithin sichtbar aus dem Gebäude schlugen.
Ein Betreten des Brandgebäudes ist nach wie vor nicht möglich, weshalb auch derzeit keine Aussagen zur Brandursache gemacht werden können. Naturgemäß sind auch Aussagen zur Schadenshöhe nur sehr vage. Es wird aber mit einem Schaden von über einer Million Euro gerechnet. Insgesamt wurden bei dem Brandereignis sieben Personen leicht verletzt.
Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen hat die ersten Ermittlungen in der Brandsache aufgenommen.

 

 

Foto: Bringezu

 

Anzeige