Neuer Stada-Chef Albrecht will Kosten senken

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der neue Stada-Chef Claudio Albrecht will die Kosten bei dem Pharmakonzern senken. „Ganz wesentliches Thema für uns ist es, die Herstellkosten zu senken“, sagte er dem „Handelsblatt“ (Freitag). „Rohstoffeinkauf, Lieferkette, Lieferantenmanagement. Hier lässt sich viel Geld sparen.“

Der Druck auf die Preise werde steigen, darauf müsse sich Stada vorbereiten, sagte Albrecht. Bei Mitarbeitern sehe er zwar „keinen unmittelbaren Handlungsbedarf“, so der Österreicher. Er stelle aber jede Neubesetzung auf den Prüfstand. „Auf diesem Wege wird sich die Zahl der Mitarbeiter automatisch reduzieren.“ Eine seiner vordringlichen Aufgaben sei es aber auch, Ruhe in das Unternehmen zu bringen, „nach all den öffentlich ausgetragenen Querelen zwischen dem früheren Management und dem Aufsichtsrat“, sagte Albrecht weiter. „Wir müssen das Unternehmen stabilisieren.“ Man müsse die Bedenken „und vielleicht auch Selbstzweifel der Belegschaft aus dem Weg schaffen und das Vertrauen in das Unternehmen wieder stärken.“

500-Euro-Geldscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: 500-Euro-Geldscheine, über dts Nachrichtenagentur