Neuer Eintracht-Trainer Schaaf dämpft Erwartungen

Thomas Schaaf, Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Thomas Schaaf, Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt (dts Nachrichtenagentur) – Der neue Trainer von Eintracht Frankfurt, Thomas Schaaf, hat die Erwartungen der Fans an die neue Saison gedämpft. „Wenn man bisher den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben hat und muss drei der wichtigsten Spieler abgeben, dann sollte man sich in den Zielen etwas begrenzen“, sagte Schaaf im Gespräch mit dem Radiosender hr1. „Es geht darum, einen guten Fußball anzubieten, man muss sich mit der Mannschaft identifizieren können.“ Ohne Sebastian Jung, Sebastian Rode und Pirmin Schwegler, die den Verein verlassen, „sind wir natürlich in einer Situation, dass wir Qualität verlieren“.

Man könne diesen Verlust aber auch positiv sehen: „Das ist für andere die Chance, sich hervorzutun.“ Der Kader sei auch ohne die bisherigen Führungsspieler gut aufgestellt, so der langjährige Trainer von Werder Bremen weiter. „Man hat über die letzten Jahre gut gearbeitet“, lobt er seinen Vorgänger Armin Veh. Wie die Mannschaft künftig aussehen werde, wisse er jetzt noch nicht, sagte Schaaf im Gespräch mit dem Radiosender.

Anzeige