Neue schwere Luftangriffe im Gaza-Streifen

Tel Aviv/Gaza – Im Zuge der neuen Gewalteskalation im Nahen Osten sind bei israelischen Luftangriffen auf den Gaza-Streifen mindestens 15 Palästinenser ums Leben gekommen. Das Militär forderte alle Menschen im nördlichen Gaza-Streifen auf, ihre Häuser zu verlassen. Zugleich feuerten auch radikale Palästinenserorganisationen zahlreiche Raketen auf Israel ab.

In weiten Landesteilen wurde Luftalarm ausgelöst. Zuvor hatte die Hamas angekündigt, um 21 Uhr Ortszeit Tel Aviv mit einem neuen Raketentyp zu beschießen. Israelische Stellen bezeichneten die Angriffe als die schwersten seit über 20 Jahren. Der Weltsicherheitsrat forderte beide Seiten auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren. Am Montag soll der deutsche Außenminister Steinmeier zu Vermittlungsgesprächen in der Region eintreffen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige