Neue Regierungskoalition in Belgien gebildet

Brüssel – In Belgien haben sich mehrere Parteien vier Monate nach der letzten Parlamentswahl auf ein Regierungsbündnis geeinigt. Neuer Ministerpräsident soll der Vorsitzende der liberalen Partei MR, Charles Michel, werden. „Alle Partner haben vorgeschlagen, dass ich die Verantwortung als Premierminister übernehmen soll“, sagte der 38-Jährige.

Insgesamt vier Parteien seien an der neuen Regierung beteiligt: Neben der MR sind die christdemokratische CDV, die liberale Open VLD aber auch die nach Unabhängigkeit für Flandern strebende Partei NVA beteiligt. Die Regierungsbildung in Belgien ist traditionell schwierig, da es immer wieder zu Streitigkeiten zwischen den Regionen Flandern und Wallonien kommt.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige