Neue IG-Metall-Spitze: Flüchtlinge nicht gegen Deutsche ausspielen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die künftige Spitze der IG Metall hat Politik und Arbeitgeber davor gewarnt, Flüchtlinge gegen Deutsche auszuspielen und lobt zugleich die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). „Uns besorgt, wenn Politiker und Arbeitgeber den Mindestlohn absenken wollen, um Flüchtlinge angeblich besser zu integrieren“, sagte die designierte neue zweite Vorsitzende der Industrie-Gewerkschaft, Christiane Benner, der „Bild am Sonntag“. „Es ist unverantwortlich, bei der Wohnungs- oder Arbeitsplatzsuche Flüchtlinge gegen hier lebende Menschen auszuspielen. Abgrenzung oder neue Zäune sind keine Alternative.“

Jörg Hofmann, der am kommenden Dienstag zum ersten Vorsitzenden der IG Metall gewählt werden soll, sagte der BamS: „Die Position von Angela Merkel in der Flüchtlingsfrage ist sehr mutig und ein gutes Signal für Deutschland. Sie stärkt den Zusammenhalt in der Gesellschaft.“

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur