Neu-Ulm – Zweit Tote, vier Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoss

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm + 04.04.2014 + 14-0486

2013112804-04-2014 neu-ulm senden gerlenhofen toedlicher-unfall zwiebler new-facts-eu titel

Am Freitag, 04.04.2014, gegen 23.20 Uhr, kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2031, Neu-Ulm – Senden, Höhe Gerlenhofen, Lkrs. Neu-Ulm.

Der unfallverursachende Pkw Hyundai, aus Richtung Neu-Ulm kommend, kam aus bisher unbekannter Ursache am Beginn einer Linkskurve nach rechts ins Bankett. Anschließend geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem Pkw Nissan.
Durch den Frontalzusammenstoß wurde der 39-jährige Fahrer des Pkw Hyundai eingeklemmt. Der 36-jährige Beifahrer wurde durch die Frontscheibe aus dem Wagen geschleudert. Die beiden Männer, ungarische Gastarbeiter, verstarben noch an der Unfallstelle.
Im Pkw Nissan befanden sich die 49-jährige Fahrerin und noch weitere drei Insassen, ein 52-jähriger und ein 48-jähriger Mann, sowie eine 49-jährige Frau. Alle vier Personen stammen aus dem Landkreis Neu-Ulm und wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie wurden von den Rettungskräften ins Krankenhaus verbracht.
An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden; Gesamtschaden ca. 30.000 Euro.
Zur Klärung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft ein Unfallanalytiker beauftragt. Die Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt.
Die Staatsstraße war bis gegen 4.30 Uhr für den Verkehr gesperrt gewesen.


Foto: Zwiebler


Anzeige