Neu-Ulm – Weiterer Drogendealer festgenommen – Rauschgift sichergestellt

Foto: Polizei

Foto: Polizei

Im Nachgang zu Festnahmen wegen Rauschgifthandels im Großraum Neu-Ulm/Ulm Ende April 2016 wurden die Ermittlungen fortgeführt. Nun kam es zur einer weiteren Festnahme und zur erneuten Auffindung einer nicht unerheblichen Menge Rauschgift.

Damals wurden aufgrund gemeinsamer Ermittlungen der Neu-Ulmer Kriminalpolizei und Ulmer Polizei im Rauschgiftmilieu insgesamt sechs Personen im Alter von 21 bis 38 Jahren festgenommen. Gegen alle wurde damals ein Untersuchungshaftbefehl erlassen, weswegen sie in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurden. Bis zum damaligen Zeitpunkt wurde im Rahmen des laufenden Verfahrens eine nicht unerhebliche erhebliche Menge Rauschgift sichergestellt.

Selbstverständlich waren damit die kriminalpolizeilichen Ermittlungen nicht beendet. Dem Fachkommissariat der Kripo Neu-Ulm ergaben sich Hinweise auf einen weiteren im Stadtgebiet wohnhaften Drogenhändler. Aufgrund dieser konkreten Hinweise beantragte die Staatsanwaltschaft Memmingen bei der Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Memmingen einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 35-jährigen Mann, der vergangenen Mittwochmorgen, 01.06.2016, durch die Kriminalbeamten in seiner Wohnung festgenommen werden konnte. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Im Rahmen der Durchsuchung des Händlers, der auch selbst Konsument ist, konnten die Ermittler rund 90 Gramm Heroin, sowie über 55 Gramm Marihuana und über 30 Gramm Kokain sicherstellen. Daneben stießen sie auf mehrere hundert Gramm Streckmittel und eine Schreckschusspistole. Auch über 3.000 Euro wurden sichergestellt, da diese im Verdacht stehen aus Drogenverkäufen zu stammen.

Trotz dieser Festnahme sind die Ermittlungen zu eventuell weiteren verdächtigen Personen und möglicher Hintermännern und anderen Verkäufern noch nicht beendet.