Neu-Ulm – Vertreter manipuliert Telefonverträge

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm + 18.06.2012 + 12-1470

UberweisungstragerIm Dienstbereich der Polizeiinspektion Neu-Ulm war offensichtlich Ende Mai / Anfang Juni 2012 ein Vertreter für Telefonanbieter unterwegs und versuchte bei Haustürgesprächen die Bewohner zum Wechseln des Telekommunikationsunternehmen zu bewegen. In bisher drei bekannten Fällen gingen die Angesprochenen jedoch nicht darauf ein. Trotzdem bekamen die Personen ein paar Tage nach dem Besuch des Vertreters eine Zahlungsaufforderung eines Telefonanbieters aus München, da sie angeblich einen neuen Festnetzvertrag für das Telefon mit dem Unternehmen haben. Wie sich nun herausstellte war auf dem neu abgeschlossenen Verträgen die Unterschriften gefälscht und teilweise die Personendaten fehlerhaft. Von Seiten der Polizeiinspektion Neu-Ulm wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Betruges und Urkundenfälschung eingeleitet.

Anzeige