Neu-Ulm – Verbrauchermarkt überfallen – Kripo sucht Zeugen

waffe-42

Symbolfoto

Ein noch unbekannter Täter hat Dienstag Abend, 28.10.2014, im Stadtteil Ludwigsfeld, einen Verbrauchermarkt überfallen.
Der Mann betrat kurz vor 20 Uhr, vermummt und mit einer Schusswaffe in der Hand, das Geschäft in der Reichenberger Straße und forderte eine Angestellte auf, ihm die Tageseinnahmen auszuhändigen. Mehrere Banknoten hat er in einer mitgebrachten, gelben Stofftasche verstaut und ist danach zu Fuß in Richtung Karlsbader Straße geflüchtet. Personen wurden nicht verletzt, die Höhe der Beute ist noch nicht bekannt.

Die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm, die nach dem Einsatz des Kriminaldauerdienstes und einer Sofortfahndung mehrerer Streifenwagen und einem Diensthund die Sachbearbeitung übernommen hat, setzt bei der Aufklärung der Straftat auch auf mögliche Zeugen:

Wer hat gestern kurz vor 20 Uhr am oder in der Nähe des Geschäftes Beobachtungen gemacht? Wer hat – auch in der Umgebung – eine Person mit einer gelben Stofftasche gesehen?
Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 190 cm groß, graues Kapuzenshirt, dunkle Hose. Über Mund und Nase hatte er ein weiß und blau gemustertes Halstuch gezogen. Ein Zeuge hat nach der Tat einen weißen Lieferwagen mit quietschenden Reifen wegfahren sehen. Ob das Fahrzeug mit der Tat in Verbindung zu bringen ist, kann noch nicht gesagt werden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm, Telefon 0731/80130.

Anzeige