Neu-Ulm – Unfallbeteiligte tranken an der Unfallstelle erst mal ein Bier

Polizei Unfall SchildMittwochabend, 02.11.2016, gegen 19:25 Uhr, ereignete sich in die Dr.-Carl-Schwenk-Straße in Neu-Ulm ein Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem Leichtkraftrad.

Als die Beamten der Operativen Ergänzungsdienste )OED) eintrafen, staunten sie nicht schlecht. Beide Beteiligte tranken nämlich an der Unfallstelle Bier. Ihren Angaben zufolge hielten sie dies für das Beste zur Beruhigung.
Wie sich später herausstellte, übersah der 58-jährige Fahrer des Kleintransporters beim Abbiegen den entgegenkommenden 54-jährigen Zweiradfahrer. Dieser wurde dabei so schwer verletzt, dass er in der Donauklinik ärztlich versorgt werden musste.

Aufgrund erheblicher Alkoholisierung musste bei Beiden eine Blutentnahme veranlasst werden. Diese wird Aufschluss über den noch nicht bekannten Promillewert geben.