Neu-Ulm – Unbekannter fordert Geldbörse von 48-Jährigen und verletzt ihn mit einem scharfen Gegenstand an der Hand

Blaulicht PolizeiZu einem versuchten Raum zum Nachteil eines 48-jährigen Mannes kam es in der Nacht von Donnerstag, 15.12.2016, auf Freitag, 16.12.2016, im Fasanenweg im Stadtteil Neu-Ulm – Ludwigsfeld.

Gegen 23.00 Uhr trat eine bislang unbekannte Person an den Geschädigten heran und forderte die Herausgabe der Geldbörse. Der 48-jährige Mann verweigerte eine Übergabe. Im weiteren Verlauf wurde der Geschädigte mittels eines noch nicht näheren bekannten scharfkantigen Gegenstandes an der Hand verletzt. Er erlitt eine Schnittwunde, die ärztlich in einer Klinik behandelt werden musste.
Der Tatverdächtige flüchtete zu Fuß, und ohne Tat Beute, in Richtung Memminger Straße. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei verlief ergebnislos.

Der Flüchtige wird wie folgt beschrieben:
Männlich, scheinbares Alter ca. 25 Jahre, etwa 180 cm groß und schlank, dunkelhäutig, schwarze kurze Haare. Die Person trug einen hellblauen Kapuzenpulli und war mit einer schwarzen Jeans bekleidet.
Vorsicht: Der Tatverdächtige könnte noch bewaffnet sein. Teilen Sie verdächtige Wahrnehmungen der Notrufnummer 110 mit. Die Kriminalpolizei Neu-Ulm hat die weiteren Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 0731/8013-0 entgegen.