Neu-Ulm – Terriermischling tötet Schwan – Polizei ermittelt gegen Hundehalter (77)

24-06-2016_BAB-A7-Memmingen_Berkheim_Iller_Schwan_Polizei_0001

24-06-2016_BAB-A7-Memmingen_Berkheim_Iller_Schwan_Polizei_0001

Dienstagnachmittag, 28.06.2016, entwischte ein Terriermischling am Parkplatz Alte Römerstraße in Neu-Ulm seinem 77-jährigen Halter und rannte zum nahegelegenen See des Naherholungsgebietes Ludwigsfeld.

Dort biss er einen Jungschwan, welcher daraufhin verendete. Die anderen anwesenden Schwäne konnten sich in Sicherheit bringen. Die Polizeiinspektion Neu-Ulm hat Ermittlungen gegen den Hundehalter eingeleitet. Das Landratsamt Neu-Ulm sowie die Stadt Neu-Ulm werden vom Vorfall unterrichtet. Im Raum stehen Verstöße gegen das Bayerische Jagdgesetz sowie die Grünanlagensatzung der Stadt Neu-Ulm.