Neu-Ulm – Streifenfahrzeug bei Verfolgung eines Flüchtenden verunfallt

Foto: Zwiebler

Foto: Zwiebler – Symbolbild

Streifenbeamte der Neu-Ulmer Polizei wollten Dienstagnacht gegen 23.20 Uhr im Bereich der Meininger Allee einen roten Kleinwagen kontrollieren. Auf das Anhaltesignal reagierte der Fahrer nicht und fuhr einfach weiter. Bei der anschließenden Verfolgung des Autos bog der Streifenwagen in die Memminger Straße ab, geriet mit der rechten Fahrzeugseite auf eine Verkehrsinsel und schrammte entlang des Mastes der dortigen Lichtzeichenanlage. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 17.000 Euro geschätzt. Die beiden Insaßen blieben unverletzt.
Der rote Kleinwagen fuhr mit hoher Geschwindigkeit weiter und bog nach Zeugenangaben später in die Turmstraße ab. Personen, die weitere Angaben zu dem Kleinwagen machen können, werden gebeten sich mit der sachbearbeitenden Autobahnpolizei Günzburg unter Telefon 08221 / 919-311 in Verbindung zu setzen.

Anzeige