Neu-Ulm – Starke Rauchentwicklung durch verbranntes Essen auf dem Herd

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm | 24.04.2012 | 12-0908

RTW-offen new-facts-euDienstag Nachmittag, 24.04.2012, ging bei den Rettungsdiensten die Mitteilung über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Ganghoferstraße in Neu-Ulm ein. Nach dem raschen Eintreffen von Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen stellte sich heraus, dass ein 59-jähriger Wohnungsinhaber sein Essen auf dem Herd nicht ausschaltete, als er die Wohnung verlassen hatte. Dadurch entstand eine starke Rauchentwicklung in der Wohnung und im Treppenhaus. Die Feuerwehr Neu-Ulm nahm das Essen vom Herd und belüftete die Wohnung mit Hochdrucklüftern. Es entstand lediglich geringer Sachschaden am Topf und Herd. Der Wohnungsinhaber kam während des Einsatzes zurück und zeigte sich verwundert über das Großaufgebot an Rettungskräften.

Anzeige