Neu-Ulm – Sechsjährige von Granitplatte erschlagen

Lkrs. Neu-Ulm/Ludwigsfeld + 22.07.2013 + 13-1315

notarzt-rueckenschild juh new-facts-eu poeppelDer Polizeieinsatzzentrale in Kempten wurde durch die Integrierte Leitstelle Donau-Iller eine laufende Reanimation bei einem 6-jährigen Mädchen gemeldet.
Beim Eintreffen der Polizeistreife aus Neu-Ulm war das Kind bereits verstorben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand befand sich das Kind auf dem Weg vom 1. Stock in das Erdgeschoß.
Am Treppenabsatz lagerte eine Flächenheizung aus Granit, welche jedoch nicht montiert und nur an die Wand angelehnt war. Vermutlich griff das Mädchen nach dieser Platte, um einen Sturz zu verhindern. Diese Platte (Gewicht > 50 kg) fiel um und begrub das Mädchen unter sich. Dabei erlitt es so starke Schädel- und innere Verletzungen, dass es verstarb.

Wie in diesen Fällen vorgegeben, hat die Kripo die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigem Sachstand wird von einem Unfall ohne Fremdverschulden ausgegangen.

 

Anzeige