Neu-Ulm – Schwerer Unfall nach Rotlichtverstoß

Polizei Unfall SchildAn der Kreuzung Ringstraße Ecke Schützenstraße kam es am Donnerstagnachmittag, 23.03.2017, gegen 14.30 Uhr, zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 82 Jahre alter Mann aus dem Raum Köln befuhr die Schützenstraße stadtauswärts und übersah das für ihn geltende Rotlicht. Beim Einfahren in die Kreuzung kam es daraufhin zum Zusammenstoß mit einem querenden und bei Grünlicht einfahrenden Pkw BMW. Der 28-jährige BMW-Fahrer prallte dabei frontal in die Fahrerseite des anderen Autos, das daraufhin auf die rechte Fahrzeugseite kippte und in dieser Position zum Stillstand kam. Der 82-Jährige Unfallverursacher wurde dabei schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Seine 20-jährige Beifahrerin wurde ebenfalls schwer verletzt. Auch sie musste mit Prellungen ins Krankenhaus gefahren und dort stationär behandelt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Neu-Ulm war zur Absicherung sowie zum Reinigen der Fahrbahn und zum Abbinden auslaufender Fahrzeugflüssigkeiten im Einsatz. Es kam bis gegen 16.00 Uhr zum Teil zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.