Neu-Ulm – Schreckschusspistole löst Polizeieinsatz aus

Waffen Munition RichterDonnerstagvormittag, 05.10.2017, kam es zwischen zwei Männern in einem Hochhaus in der Breslauer Straße in Neu-Ulm zu einer verbalen Streitigkeit. In deren Verlauf zog der 79-jährige Bewohner eine Schusswaffe und zeigte diese vor. Daraufhin flüchtete der andere und verständigte die Polizei.

Die Polizeiinspektion Neu-Ulm, unterstützt durch die Operativen Ergänzungsdienste Neu-Ulm, rückte mit mehreren Streifenbesatzungen an. Der 79-Jährige konnte im Keller des Gebäudes angetroffen und durchsucht werden. Dabei wurde eine Schreckschusswaffe aufgefunden und sichergestellt. Der 79-Jährige war im Besitz der erforderlichen Erlaubnis zum Führen solcher Waffen (kleiner Waffenschein). Die Pistole wurde sichergestellt und gegen ihn ein Strafverfahren aufgrund Bedrohung eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.