Neu-Ulm – Radfahrer überschlägt sich beim Bremsen

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm | 20.08.2011 | 11-811

RTW-BlaulichtEine 60j-ährige Ulmerin fuhr am Samstagmittag, 20.08.2011, mit ihrem Fahrrad auf dem Radweg der Wiblinger Straße, Neu-Ulm, stadtauswärts. Auf Höhe der Illerkanalbrücke fing plötzlich ihr mitgeführter Fahrradkorb auf dem Gepäckträger an instabil zu werden und die Frau befürchtete ihn zu verlieren. Deshalb stoppte sie ihre Fahrt. Dies erkannte ein dahinter fahrender 75-jähriger Radfahrer nicht rechtzeitig genug. Der Ulmer wollte einen Zusammenstoß vermeiden und bremste zu stark mit der Vorderbremse. Dadurch überschlug er sich und wurde beim Sturz schwer verletzt. Der Mann brach sich einen Arm und verlor mehrere Zähne. Zu einem Zusammenstoß mit der Dame war es nicht gekommen. Ein Sachschaden entstand bei dem Unfall ebenfalls nicht. Der 75-Jährige kam nach der Erstversorgung zur weiteren Behandlung in die Uniklinik Ulm.

Anzeige