Neu-Ulm – Polizeieinsatz an Schule

polizisten-38

Foto: Symbolfoto

Das Verhalten eines Schülers sorgte am Montag, 17.11.2014, für die kurzfristige Anwesenheit der Polizei an einer Schule.
Der neunjährige Schüler der Schule im Schulzentrum Pfuhl wurde am Morgen zunächst verbal ausfällig, als er eine Aufgabe nicht lösen konnte. Um sich zu beruhigen wurde der Schüler von Lehrkräften in einen Sanitätsraum gebracht. Dort beschädigte er im weitern Verlauf Mobiliar und Wände. Nachdem der alarmierte Rettungsdienst an der Schule eingetroffen war, konnte die Rettungsdienstbesatzung den 9-Jährigen bis zum Eintreffen seiner Mutter und der Polizei beruhigen. Eine Gefahr für andere Schüler an dem Schulzentrum bestand zu keinem Zeitpunkt. Die Höhe des entstandenen Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Der Schüler wird im Nachgang zu dem Vorfall ärztlich betreut.

Anzeige