Neu-Ulm – Polizei sucht weiter Zeugen nach Raubüberfall im Glacis-Park

Lkrs. Neu-Ulm/Neu-Ulm + 17.11.2012 + 12-2712

Bei einem Raubüberfall in den Glacis Parkanlagen erlitt am Samstag, 17.11.2012, ein 27-jähriger Mann schwere Verletzungen.

polizisten-38Der Mann war zu Fuß in dem Park unterwegs, als er gegen 16:15 Uhr von vier Jugendlichen/Heranwachsenden angesprochen und nach Geld gefragt wurde. Wenige Momente später sei ihm mit einem Gegenstand auf den Kopf geschlagen worden. Dem 27-Jährigen gelang es sich loszureißen und zu flüchten. Im Rahmen der Flucht stürzte der Mann von einer mehrere Meter hohen Mauer und zog sich weitere Verletzungen zu. Aufgrund der Angaben des Mannes über Notruf konnte er in der Nähe einer Mauer im Bereich der Turmstraße aufgefunden werden. Seitens der Streife der Polizeiinspektion Neu-Ulm, die als erstes bei dem Verletzten eintraf, wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe geleistet. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg. Aufgrund der Schwere der Verletzungen musste der Mann in ein Krankhaus zur medizinischen Versorgung gebracht werden.


Im Rahmen der ersten Befragung gab der 27-Jährige an, dass an der Tat insgesamt vier Personen beteiligt gewesen wären. Laut den bisherigen Erkenntnissen hätte es sich um zwei dunkel- und zwei hellhäutige Jugendliche/Heranwachsende gehandelt. Zwei Personen hätten Kapuzenpullis mit schwarzer bzw. violetter Farbe getragen, einer wäre mit einer Lederjacke bekleidet gewesen. Von den Tätern wurde vermutlich ein Geldschein erbeutet, den der Überfallene auf den Boden geworfen hatte, nachdem er angesprochen worden war.
Die Ermittlungen wurden zunächst vom Kriminaldauerdienst Memmingen (KDD) übernommen und werden von der Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm weitergeführt werden. Im Rahmen der Ermittlungen wird auch überprüft, ob der Überfall mit einem weiteren Überfall im Glacis Park zusammenhängt, bei dem vor wenigen Tagen vier Kinder von zwei Jugendlichen überfallen worden waren.


Anzeige